Aus dem Archiv...

Auszug aus dem Programmheft von 1901: "Der Reinertrag fällt zu Gunsten der Anschaffung eines Kranken-Transportwagens für den Kantons-Spital Nidwalden."


mehr dazu...
 

1982 | Der Arzt wider Willen

Programmheft
Programmheft

"Der Arzt wider Willen" (le Médecin malgré lui)
Sganarell, ein gewöhnlicher Holzfäller verkracht sich mit seiner Frau Martine. Die Folgen des Streits sind unerschöpflich: Sganarell wird zum Arzt geprügelt und rettet sich aus der misslichen Lage, indem er den Zwängen und Einbildungen seiner Umgebung nachgibt. Er spielt den Arzt und täuscht seine Kunden mit brillanten Reden und gebildetem Getue. Zufall folgt auf Zufall. "Zufälligerweise" erlöst Martine am Schluss des Stückes ihren arg geplagten Sganarell. Zurück bleibt eine Gesellschaft von Medizin und Bildungsgläubigen. War das Ganze ein Traum, ein Spuk, die Wahrheit? Oder etwa alles zusammen: Theater?
"Der Arzt wider Willen" wurde am 6. August 1666 in Paris am königlichen Hof uraufgeführt. Das Stück gilt als eines der leichtesten und einfachsten Werke Molières und lebt durch seine spielerischen Situationen.

Seite teilen
Auf Facebook besuchen
 
© Theatergesellschaft Stans 2019   |   Impressum   |   Seite drucken
Theaterblatt

Unser aktuelles Theaterblatt liefert Ihnen viele interessante Informationen rund um die Theatergesellschaft Stans.
Zur Download-Seite...

Newsletter Abo
Informieren Sie sich bequem mit unserem Newsletter.