1964 | Im weissen Rössl

Programmheft
Programmheft

Aus dem Inhalt

I. Akt
Im berühmten Kurort St. Wolfgang ist Hochbetrieb. Leopold, der Kellner vom «Weissen Rössl» hat alle Hände voll zu tun. Dazu ist der arme Kerl in seine Chefin, die schöne Wirtin Josepha, unsterblich verliebt. Vergebens, denn die Rösselwirtin schwärmt für den sympathischen Stammgast Dr. Sidler, der heute eintreffen wird. Aber zunächst kommen auch der reiche, cholerische Fabrikant Giesecke mit der Tochter Ottilie an. Die Herrschaften möchten das schöne Balkonzimmer, das für Dr. Sidler reserviert ist. So kommt es zum Streit. Die fesche Rösselwirtin entscheidet selbstverständlich für «ihren» Dr. Sidler, der sich indessen bereits der lieblichen Ottilie zugeneigt fühlt.
II. Akt
Josepha, die Rösselwirtin, glaubt noch immer an Dr. Sidler und entlässt kurzerhand den liebestollen, eifersüchtigen Leopold. Giesecke möchte seinerseits Sigismund Sülzheimer zum Schwiegersohn, um so die beiden Firmen zu vereinigen. Der schöne Sigismund schwärmt aber für das lispelnde Klärchen, das Töchterlein von Prof. Hinzelmann.

Da trifft die Meldung ein, S. M. der Kaiser komme in die Gegend. Leopold erreicht in der Gemeinderatssitzung die Zustimmung, dass der hohe Gast im «Weissen Rössl» einquartiert wird. Neue Aufregung! Wie soll dort ein solches Arrivée ohne den bewährten Leopold vonstatten gehen. Josepha bittet ihn um Verzeihung und Hilfe. Leopold springt ein, organisiert und will sogar die Festansprache vor dem Kaiser halten, was kläglich missglückt. Da verliert der arme Tropf vollends die Nerven.
III. Akt
Als alles in Brüche zu gehen scheint, greift der hohe kaiserliche Gast selber ein, um die wirren Fäden des Schicksals zu lösen. Er vermag der Rösselwirtin beizubringen, dass nicht Dr. Sidler, sondern der treue Leopold der richtige Mann für sie sei. So kommt es, das die schöne Josepha dem Kellner Leopold zwar als Bediensteten den Laufpass gibt, ihn aber dafür auf Lebenszeit als «Ehemann» engagiert. Ob der glücklichen Wendung freuen sich nicht minder glücklich als Verlobte Ottilie und Dr. Sidler, sowie Klärchen und der schöne Sigismund.
 

Seite teilen
Auf Facebook besuchen
 
© Theatergesellschaft Stans 2018   |   Impressum   |   Seite drucken
Helfer gesucht
Hast du Lust bei uns aktiv mitzuhelfen?
mehr dazu...
Theaterblatt

Unser aktuelles Theaterblatt liefert Ihnen viele interessante Informationen rund um die Theatergesellschaft Stans.
Zur Download-Seite...