Theaterblatt

Unser aktuelles Theaterblatt liefert Ihnen viele interessante Informationen rund um die Theatergesellschaft Stans.
Zur Download-Seite...

 

Willkommen im Theater Stans

Vorschau Stück 2021
«MATTO REGIERT» VON FRIEDRICH GLAUSER


«Matto regiert» ist der zweite Wachtmeister-Studer-Roman des Schweizer Autors Friedrich Glauser. Es ist ein sozialkritischer und autobiographisch inspirierter Kriminalroman aus dem Jahr 1936. Glauser thematisiert darin seine wiederholten Internierungen in psychiatrischen Kliniken. Der knorrige, aber zutiefst menschliche Wachtmeister Studer soll herausfinden, wer den Direktor einer psychiatrischen Anstalt ermordet hat und warum gleichzeitig ein Patient geflohen ist.

Im Laufe der nächsten Tage dringt Studer immer tiefer in die Geheimnisse der Klinik ein, begegnet in seinem Streifzug durch «Mattos Reich» - das Reich des Wahnsinns - zahlreichen einfühlsam und überzeugend gezeichneten Figuren, die an den herrschenden sozialen Verhältnissen, an patriarchalischen Machtstrukturen oder schlicht an den Grausamkeiten der Mitmenschen gescheitert sind und deshalb zu Irren und Verbrechern wurden. Er muss feststellen, dass sich die Ermittlungen um einiges schwieriger gestalten, als er es sich gewohnt ist.

Matto, die Titelfigur des Romans, der angeblich die Welt regiert, ist die Einbildung eines Anstaltsinsassen: «..nun bin ich eingesperrt, und hätte ich meinen Freund nicht, Matto, den Grossen, der die Welt regiert, ich wäre einsam und könnte verrecken. Er aber ist gütig, und mit seinen gläsernen Nägeln fährt er in die Gehirne meiner Peiniger, und wenn sie stöhnen im Schlaf, so lacht er...»

Die Regie übernimmt Bettina Dieterle. Es ist nach «Cyrano de Bergerac» und «Little shop of horrors» bereits ihre dritte Arbeit in Stans. Für das Stück werden ca. 15 Spielerinnen und Spieler gesucht; sieben Frauen und acht Männer.

 
Seite teilen
Auf Facebook besuchen
 
© Theatergesellschaft Stans 2020   |   Impressum   |   Seite drucken
Aus dem Archiv...

Auszug aus dem Programmheft von 1901: "Der Reinertrag fällt zu Gunsten der Anschaffung eines Kranken-Transportwagens für den Kantons-Spital Nidwalden."


mehr dazu...